News

Die Servicepioniere auf Festival des Schauspiel Köln

Armin Nagel4584 views
Die_Servicepioniere_Servicekomplizen_Stadt_Sehen_Schauspiel_Koeln

 
Vom 29. Juni – 02. Juli 2017 findet „Die Stadt von morgen – Das Festival unter der Mülheimer Brücke“ in Köln statt und die „Servicepioniere“ sind dabei!

Bereits am 5. März 2016 gab es den offiziellen Auftakt des 2 jährigen künstlerischen Stadtentwicklungsprojektes „Die Stadt von der anderen Seite sehen“ des Schauspiel Köln – und der wunderbare Workshop im und um die Außenspielstätte des Schauspiels war die Keimzelle unseres Projektes.

Die_Service_Komplizen_Service_Pioniere_Stadt_sehen_Schauspiel_Koeln

„Wie soll sie aussehen, die Stadt von morgen? Wie wird sie sich anfühlen? Wie möchten wir uns begegnen? Wie wollen wir zusammenleben? Wir finden: Köln muss besser werden!“ verkündete das Schauspiel Köln und ermunterte zu Einreichungen innerhalb eines Open Calls.

Ideen hatten wir viele … es wurde gebrainstormt, geschrieben, verworfen, in den Topf geworfen, die Werbetrommel gerührt, gefragt, behauptet, diskutiert und dann waren wir eines von drei Projekten, denen eine Realisierung ermöglicht wurde! 

W-ART -Kunst des Wartens. Eine Servicepioniere, Servicekomplizen, Serviceredner und foolpool Produktion

W-ART – Eine Service-Installation zur Kunst des Wartens

„Alles nimmt ein gutes Ende für den der warten kann“ (Leo Tolstoi)

Nur: was machen Sie in der Zwischenzeit? Nichts?

Wir zelebrieren und sezieren das Warten und schaffen Raum für das Nichtstun.

Ach ja: Kommt vorbei! Worauf wartet ihr ?

Freitag, 30. Juni bis Sonntag 2. Juli 2017, unter der Mülheimer Brücke, Rheinufer, Köln-Mülheim

BITTE SMARTPHONES UND WENN MÖGLICH KOPFHÖRER EINPACKEN !

 

 

 

W-ART Academy Fragebogen für Teilnehmer der Servicekomplizen-Servicepioniere-Produktion WART - Die Kunst des Wartens.

Idee: Armin Nagel
Gesamtkonzept und Organisation:

Armin Nagel, Claudia Saar
mit: Armin Nagel, Claudia Saar, Chris Mersmann
Sprecher: Sonja Baum, Tom Jacobs, Armin Nagel, Claudia Saar
Hotline Agenten: Guido Cypers-Koslowski, Diana Runkel
„Hotline der Verdammten“: Arthur Horvath, audio media design
Video /Musik: Frank Böhle, Jean Marc Lehmann, Chris Mersmann
Fotografie: Thorsten Schiller
Grafik: Claudia Saar
Live Stream: Michael Fürsattel, Dank an Hildegard Saar
Hotline Technologie und Callcenter Service:
Monika Dudler, Jäger + Schmitter DIALOG GmbH, Köln
Produktionsleitung: Eva Maria Müller (littlebit GbR)

W-ART wird technisch unterstützt durch die Jäger + Schmitter DIALOG GmbH, Experten für Kundenkommunikation und die KVB Köln

Informationen zum Festival und weitere Teilnehmer und Projekte unter: Die Stadt von Morgen.

Die Servicepioniere erwarten euch!
ZURÜCK ZUR NEWSÜBERSICHT